DD-WRT auf dem TP-Link WDR-4300 installieren

Gestern kam der neue Plasterouter, den ich für mein Büro bestellt habe. Der alte Router tut zwar noch ohne zu murren seinen Dienst, doch der Neue braucht weniger Strom und hat einige zusätzliche Features. Der alte Router, ein Linksys WRT54GL, hat mir immer treue Dienste geleistet und problemlos seinen Aufgaben erfüllt. Ich werde ihn zukünftig zum Experimentieren, für Freifunk oder HAMNET weiterverwenden. Folgendes war mir bei der Anschaffung des neuen Routers wichtig:

  • schnelles WLAN
  • abschraubbare Antennen
  • USB für Storage und Printer
  • DD-WRT soll laufen
  • Open VPN

Ich habe mich dann nach einigem Suchen für den TL-WDR4300 von TP-Link entschieden. Er hat alles was ich wollte und ist zudem mit einem Preis von 50€ bezahlbar. Dem neuen Router blühte das gleiche Schicksal wie dem alten Router: Er durfte seine mitgebrachte Firmware nur einmal kurz booten.

Hinweis: Die Spannungsversorgung des Routers darf während des Flashens nicht unterbrochen werden. So ein Upgrade auf eine alternative Firmware erfolgt immer auf eigenen Gefahr. Wer seinen Router dabei crasht, der hat halt seinen Router dabei gecrasht. Bei mir lief alles problemlos, aber ich übernehme dennoch keine Haftung.

Da die DD-WRT Webseite gestern down war, hatte ich doch mehr Zeit mir die Original-Firmware anzuschauen. Ich habe mich also einmal quer durch das Webinterface der Factory-Firmware geklickt und muss sagen, dass ich es gar nicht mal so schlecht fand. Klar, es ist jetzt kein Vergleich mit dem Shiny-Webinterface meiner Fritzbox 7490, aber es erfüllt seinen Zweck. Es ist sehr übersichtlich und bietet neben jeder Menüseite eine Seite mit Informationen zum Thema. Auf der DD-WRT Webseite gibt es eine Router Datenbank. Einfach im Suchfeld “WDR 4300″ eingeben und in den Suchergebnissen das richtige Modell wählen. Danach werden die folgenden Files zum Download angeboten.

  • factory-to-ddwrt.bin
  • tl-wdr4300v1-webrevert.rar
  • tl-wdr4300-webflash.bin

Wir brauchen als die Datei factory-to-ddwrt.bin. Der Menüpunkt für das Firmware-Update befindet sich unter System-Tools / Firmware-Upgrade. tp-link-firmware-update Nun wählen wir die Datei factory-to-ddwrt.bin der Festplatte (mit Browse) und bestätigen mit einem Klick auf  OK und einem auf Upgrade. Dann wird die Firmware hochgeladen uns das Upgrade durchgeführt. Ein Statusbalken zeigt uns an wie weit das ganze ist. Wenn der Router fertig ist startet er neu. Wenn alles erfolgreich war, läuft er jetzt mit DD-WRT. Die Einrichtung von DD-WRT wäre ein Thema für einen eigenen Artikel oder gar eine ganze Serie. Ich will nicht versprechen, das es sowas hier in diesem Blog gibt, aber vielleicht finde ich ja die Zeit.

Got something to say? Go for it!

*